Weihnachten am Strand

Angekommen in Mirissa haben wir den ersten Tag zum bummeln genutzt. Es gibt hier einige kleine Läden und reichlich Restaurants und Bars in denen man super essen kann. Wobei bummeln bei 32°nicht die beste Beschäftigung ist. Also sind wir lieber an den Strand gegangen. Dort kann man auf einen vorgelagerten Felsen klettern und von dort aus einen schönen Sonnenuntergang beobachten.

Hier in Mirissa sind extrem Hohe Wellen. Da muss man beim Schwimmen schon ordentlich aufpassen nicht von einer erwischt zu werden.

Den Heiligen Abend haben wir am Strand bei Feuerwerk, Burger, Cocktails und kühlem Bier verbracht.


Und drei mal dürft ihr raten wo Hanna als nächstes wohnen will?!

Zu der Schildkröte gibt es eine lustige Geschichte. Als wir Nachts zurück zu unserer Unterkunft wollten, lief etwas großes dunkles sehr langsam in etwa 25 Meter Entfernung vor uns über die Straße. Wir hatten beide den gleichen Gedanken, eine monströse große Spinne!!!!!! Was jetzt keiner glauben mag, ich rannte sofort hin um nachzusehen, ob wir denn gleich schon die Koffer packen werden und abreisen. Zum Glück war es eine Schildkröte. Ihre Bewegungen kamen aber der einer Spinne sehr nahe.

Lg Hanna & Daniel

Daniel Verfasst von: